31.07.2019 - Neue Geoportal-BW Version online

Die neue Version v19051 des Geoportal-BW ist ab sofort online:

- Kartenansicht jetzt auch außerhalb von Baden-Württemberg über den Geodatendienste des BKG "TOpPLUS-Web-Open (Quelle).

- Links zu Download bzw. weiteren Inhaltsseiten sind wieder hervorgehoben.

- Unter dem Bereich "Anwendungen" finden Sie den Zugang zur neuen Metadatenvalidierung der GDI-BW.

01.07.2019 - Sachstandsbericht Juni 2019 zur Kommunalen Betroffenheit INSPIRE und GDI-BW

Der Sachstandsbericht vom Juni 2019 zur Kommunalen Betroffenheit INSPIRE und GDI-BW - Umsetzung im Rahmen der Geodateninfrastruktur Baden-Württemberg (GDI-BW) ist im Geoportal BW bereitgestellt unter Menü -> GDI Baden-Württemberg -> Publikationen GDI-BW.

15.05.2019 - Ergebnisse INSPIRE-Monitoring für Berichtsjahr 2018

In Baden-Württemberg wurde das INSPIRE-Monitoring im Rahmen der Geodateninfrastruktur Baden-Württemberg (GDI-BW) durchgeführt. Insgesamt wurden im Berichtsjahr 2018 identifiziert: 1105 Geodatensätze und 968 Geodatendienste, im vergangenen Jahr 2017 waren es 324 Geodatensätze und 67 Geodatendienste. Bundesweit wurden 31.041 Geodatensätze und 27.368 Geodatendienste (vgl. 2017: 22.369 Geodatensätze und 21.308 Geodatendienste) gemeldet.

Die Ergebnisse des INSPIRE-Monitorings sind über die unten angehängten Links erreichbar. Eine einfache Auswertung für die GDI-BW ist als Download verfügbar. Bei der Interpretation der Auswertung ist zu beachten, dass die quantitativen Werte keine Aussagen über die Qualität und die Vollständigkeit der Bereitstellung zulassen.

Mehr zu diesem Thema:

Bundesweite Ergebnisse des INSPIRE-Monitorings 2019

Landesweite Ergebnisse des INSPIRE-Monitorings 2019

Downloads:

Auswertung-BW (PDF)

 

09.05.2019 - Datenvielfalt in Baden-Württemberg: 3D-Stadtmodell Freiburg im Breisgau

In loser Reigenfolge stellen wir Ihnen hier Karten und Anwendungen von Partnern der GDI-BW vor. Mit dem 3D-Viewer der Stadt Freiburg im Breisgau wird eine dreidimensionale Sicht auf die Stadt ermöglicht und somit das zweidimensionale Kartenangebot des städtischen Geoportals (FreiGIS) ergänzt. Hier gelangen Sie zu den Metadaten. Die Anwendung dazu finden Sie im Geoportal BW unter dem Menü Anwendungen und dann weitere Anwendungen bzw direkt unter folgendem Link: https://3d.freiburg.de/

 

23.04.2019 - Datenvielfalt in Baden-Württemberg: Flächennutzungspläne - Rechtsstand

In loser Reihenfolge stellen wir Ihnen hier Karten und Anwendungen von Partnern der GDI-BW vor.

Der Flächennutzungsplan (FNP) stellt die erste Stufe der Bauleitplanung dar - die sog. vorbereitende Bauleitplanung (im Gegensatz zu den Bebauungsplänen). In ihm stellt die Gemeinde für das ganze Gemeindegebiet die von ihr beabsichtigte städtebauliche Entwicklung in den Grundzügen dar. Der FNP ist das Scharnier zwischen der überörtlichen Raumordnung und der örtlichen Bebauungsplanung. Die Darstellungen beziehen sich auf die beabsichtigte städtebauliche Entwicklung für einen langfristigen Zeitraum (i.d.R. 10 bis 15 Jahre). Sie sind ein zentrales Element der Bestandsaufnahme raumrelevanter Planungen des Automatisierten Raumordnungskatasters AROK, das in den Regierungspräsidien geführt wird.

Zu finden ist die Übersicht über folgenden LINK.