Herzlich Willkommen beim Geoportal Baden-Württemberg

 

Das Geoportal ist die amtliche Informations- und Kommunikationsplattform rund um die (Geo-)Daten in Baden-Württemberg. Es dient als zentraler Zugangsknoten zur Geodateninfrastruktur Baden-Württemberg (GDI-BW). Es informiert über aktuelle Entwicklungen und Projekte, es stellt Basiswissen für die Allgemeinheit und Detailwissen für Fachanwender bereit und erlaubt die Suche von (Geo-)Daten und ihre Darstellung in interaktiven Karten sowie den Zugriff auf (Geo-)Daten für Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und den Bürger. Das Geoportal-BW ist für die jeweils aktuellste Browserversion von Mozilla Firefox, Internet Explorer 11 sowie Google Chrome optimiert.

Das Geoportal Baden-Württemberg übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten (Geo-)Daten. Die Verantwortung für die Inhalte der (Geo-)Daten liegt ausschließlich beim jeweiligen (Geo-)Datenanbieter. Das Geoportal Baden-Württemberg ist lediglich eine Kommunikationsplattform welche den Zugang (suchen/finden) zu den dezentralen in Baden-Württemberg vorliegenden (Geo-)Daten ermöglicht. Die Kontaktdaten der entsprechenden verantwortlichen Stellen können den Metadaten im Reiter „Metainformationen“ entnommen werden.

Weitere Informationen zum Umgang mit der Webanwendung Geoportal-BW können Sie den Tutorials entnehmen. Sollten Sie einen Tutorial vermissen oder eine sonstige Frage zum Thema Geodateninfrastruktur haben kommen Sie gerne auf uns zu. Zu den Tutorials gehts hier.

Regeln der Suche

- Bei einer Suche über mehrere Begriffe können keine Verkettungsoperatonen eingegeben werden (die Erfassung von Suchoperatonen ist nicht möglich).

- In der Suche können einzelne oder zusammengesetzte Suchbegriffe (Suchterme) eingegeben werden.

- Suchbegriffe werden grundsätzlich über "UND" verknüpft, werden keine oder wenige Ergebnisse erzielt wird zusätzlich über "ODER" verknüpft.

- Enthält der Suchterm eine Verwaltungsenheit (Gemeinde, Gemarkung), werden weitere Suchbegriffe ausschließlich mit "UND" verknüpft. (Z.B. Kornwestheim Schule = Kornwestheim "UND" Schule)

- Suchbegriffe können im Suchschlitz geändert werden. Zusammengesetzte Suchbegriffe können einzeln oder insgesamt (jeweils mit Betätigen von "x") gelöscht werden.

- Die Suche nach Flurstücken oder Adressen wird ausgelöst, sobald im Suchterm eine Ganzzahl und ein Ort vorkommt. Trennzeichen wie "/" werden als Trennung zwischen Zähler und Nenner von Flurstücks- oder Hausnummer erkannt. Beispiel: Sie suchen das Flurstück "713/1" in der Gemarkung:"Crailsheim",  Flur:"3". Eingabe im Suchschlitz "Crailsheim" "713/1". Die Reihenfolge der Begriffe ist dabei unwichtig.

- Suche nach Koordinaten im GK-System oder UTM-System möglich. Folgende Formate sind zulässig: 3514520.500,5413860.200 oder 3514520.5,5413860.2 oder 3514520,5413860, 32514439.110,5412134.450 oder 32514439.1,5412134.4 oder 32514439,5412134

- Die Suche nach der GML-ID eines Flurstück ist möglich, Beispiel "DEBWL0010001q3R0"

- Die Suche nach Metadatensatz-Identifikatoren (fileIdentifier) ist möglich. Beispiel: 177e73fb-60ab-64c9-d3c1-af8840ebfbea. Nicht verfügbar ist die Suche nach FileIdentifiern inklusive URL(namespace) z.B.  http://www.lgl-bw.de/79618130-a5d0-11e2-9e96-0800200c9a66

- Es werden immer 4 Suchvorschläge zu Begriffen angezeigt

- Für die Suchvorschläge werden alle im Suchschlitz eingegebenen Begriffe mit "UND" bzw. "ODER" verknüpft. Bei Eingabe von Verwaltungseinheiten werden weitere Begriffe mit "UND" verknüpft. Es wird in allen verfügbaren Quelldatenbeständen gesucht.

- Die Treffer werden in der Ergebnisliste in folgender Reihenfolge angezeigt:

  • Ortssuche Gewichtung nach Relevanz
  • Flurstücke nach Relevanz (Zähler wird stärker gewichtet)
  • Metainformationen nach Aktualität
  • Karten nach Aktualität ihres Eintrages
  • Informationen nach größter möglicher Übereinstimmung

- Es werden für Orte, Karten, Metainformationen und Informationen die ersten 10 Treffer angezeigt; weitere Treffer (bis maximal 50) können über eine Schaltfläche angezeigt werden

- Bei zusammengesetzten Suchbegriffen sind die einzelnen Begriffe durch Leerzeichen zu trennen.